Die dunkle Seite des Neptuns: Neptuno reloaded

Es fing ganz leicht an, ein simples flackern der Lichter während des Betriebs des Kremesa Neptuno. Dann Lichter aus, Dunkelheit. Alles still – Schutzschalter ging. Das ist beim Ausfall eines Leuchtmittels schonmal drin, jedoch nicht in der Form und nicht beim Neptuno. Also Lichteffekt abhängen und auf die Werkbank.

Der Neptuno lässt sich ja in 2 Teile zerlegen, Basis und UFO. Nun wurden erstmal die Sicherungen der Motoren entfernt damit keiner unvorhergesehen anspringt und der Schaden noch größer wird.

Nachdem die ersten 3 Sicherungshalter dann zerbrochen sind, beim herausholen des Sicherungshalters, spürte ich, dass verheißt nichts Gutes. Also Basis zerlegen: Obere Nocke ab, Sicherung ab, Schrauben los, und Außenverkleidung weg. Auf der anderen Seite beim UFO auch mal die erste Verkleidung der Kohlebürsten und Schleifer ab. Messen, kein Durchgang auf den Lampenkreis. Nicht mal hochohmig … komisch. Kein Durchgang vom Schleifer in der Basis zum Anschluss des Lampenkreis. Alle Schleifer mal freigelegt, ein Schleifer total verkokelt, eine Kohlebürste abgebrannt. Massiver Kurzschluss. Durchgang der Erdung auf einer Leitung. Nach langer Fehlersuche nun das Ergebnis:

An einer der originalen Ausfall-Lämpchen hat sich die Isolierung gelöst, die ging auf das Lampengehäuse, da die Pulverbeschichtung genau an dieser Lampe sich dort gelöst hat wo die metallische Halteklammer sitzt hatte nun die Leitung gegen das Gehäuse Durchgang. Eben ein Kurzschluss.

Dadurch kamen dann die Folgeerscheinungen das alles abgebrannt ist ab der Basis.

Hier das Video der Durchgangskontrolle Erdung + L1 am UFO – normal: kein Durchgang.

Reparatur: Die Isolierung gerichtet, gleichzeitig auf der Fehlersuche habe ich auch eine Ausfalllampe noch mit gewechselt, denn die ging nicht mehr – zufällig war genau an dieser Stelle das Leuchtmittel defekt.
Murphys Law ? Eine Lampe hatte einen Sockelbruch (?) , dieser wurde erneuert.
Alle Schleifringe gesäubert, die defekten Kohlebürsten ( original Kremesa ! mit Label ) erneuert. Sicherungshalter erneuert.
Zeitdauer der Reparatur mit Fehlersuche: Fast 20 Stunden, 1 Stunde zum Wechseln der Teile, 19 Stunden pure Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Und ich habe viele Nadeln entdeckt.

Wer ein Kremesa Neptuno sein eigen nennt, dem Empfehle ich folgendes:
Vor allem wenn er frisch restauriert wurde.

Wechselt alle Glimmlampen aus, prüft die Isolierung. 20 Solcher Lampen kosten nicht mal 10€, alle 20 Lampen im schlimmsten Fall herausmachen und testen kostet euch 2h Arbeit – vom Kurzschluss mal abgesehen.
Sucht euch Ersatzschleifer/Kohlen, denn die sind so rar wie Einhörner. Macht Gummitüllen an die V-Klammern um ein Aufschaben der Gehäuse zu verhindern. Und sucht euch KELVIN spa Motoren

bzw. Moveco Motoren, denn die haben seit 2020 ihren Betrieb eingestellt. ( 6rmp und 20rmp )

Dann wird dieser mittlerweile 40 Jahre alte Lichteffekt bei euch auch immer weiter laufen.

Und hier noch Bilder der Reparatur:

Die Pulverbeschichtung ist bei meinem noch Note 3- , die Patina würde ich gerne so lassen. Wenn es sich aber verschlechtert, wird dieser Kremesa Neptuno in 22-23 wohl entweder eine neue Pulverbeschichtung bekommen oder er wird verchromt.

Aufrufe: 175

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.